Kann ein Kleinkind zu viel Ballaststoffe haben?
Kann ein Kleinkind zu viel Ballaststoffe haben?

Video: Kann ein Kleinkind zu viel Ballaststoffe haben?

Video: Kann ein Kleinkind zu viel Ballaststoffe haben?
Video: Warum sind Ballaststoffe gesund? - Teil 2 mit Dagmar von Cramm 2023, Juni
Anonim

Hinzufügen auch zu viel Ballaststoffe schnell kann Blähungen, Blähungen und/oder Krämpfe verursachen. Kinder sollen viel Wasser trinken, das hilft, sich zu bewegen Faser durch den Darm.

Was passiert in diesem Zusammenhang, wenn Sie zu viel Ballaststoffe essen?

Zu viele Ballaststoffe in der Ernährung kann Blähungen, Blähungen und Verstopfung verursachen. Eine Person kann diese Beschwerden lindern, indem sie ihre Flüssigkeitsaufnahme erhöht, Sport treibt und die Ernährung umstellt. Diese unangenehmen Nebenwirkungen von übermäßigem Faser kann auftreten, wenn jemand mehr als 70 Gramm (g) isst Faser ein Tag.

Man kann sich auch fragen, was ist eine gute Ballaststoffquelle für Kleinkinder? Einige der meisten Kind-freundlich hoch- Faser Lebensmittel sind: Äpfel und Birnen – bitte mit Schale! Bohnen aller Art. Probieren Sie ein Chili aus drei Bohnen mit Kidneybohnen, schwarzen Bohnen und Pintobohnen, die alle mindestens 16 Gramm enthalten Faser pro Portion.

Können Sie Kleinkindern Ballaststoffe geben?

Kinder und Faser Sie benötigen weniger als Erwachsene. Für Kinder im Alter von 3 bis 18 Jahren schlägt die American Dietetic Association (ADA) vor, dass a des Kindes Alter plus fünf entspricht den Gramm Nahrungsergänzung Faser er oder sie sollte täglich essen. Gute Quellen für Faser gehören Obst, Gemüse und Vollkornprodukte.

Wie viel Ballaststoffe sind zu viel an einem Tag?

Konsumieren zu viel Ballaststoffe, insbesondere sehr schnell oder über einen kurzen Zeitraum, wird nicht empfohlen. Essen von mehr als 70 g pro Tag wird nicht empfohlen und kann zu Nebenwirkungen führen. Folgen des Konsums zu viel Ballaststoffe gehören: Blähungen, Blähungen und Krämpfe.

Beliebt nach Thema